Wie kann ich meine Bilder freistellen?

Wie-kann-ich-meine-Bilder-freistellen

 

Service

Nutzen Sie den Experten-Service von Photo-Pixel.de – Wir haben die Antworten auf Ihre Fragen.

Ansprechpartner-Bilder-freistellen

 

Welchen Hintergrund brauche ich? Wir sagen es Ihnen

Freisteller werden heutzutage in immer mehr Bereichen verwendet, zum Beispiel für Webseiten, Shops, eBay, Amazon, Collagen, Stockfotos, Druck, Bildbearbeitung und vieles mehr. Daher sollte man sich schon vorher Gedanken über das Dateiformat und den Hintergrund machen. Wie Sie auf der Anzeige unten sehen können, bearbeiten wir bis zu 55% aller Produktfotos mit einem weißem Hintergrund, die in sehr vielen Anwendungsgebieten verwendet werden können.

Wenn Sie sich nicht ganz sicher mit der Auswahl des Formats sind, ist das JPG-Format mit weißem Hintergrund und gesetztem Pfad eine gute Wahl, da man Dank dem vorhandenen Pfad nachträglich jeden beliebigen Hintergrund mit Photoshop oder Photoshop Elements hinzufügen kann. Falls Sie sich weiterhin unsicher sind, melden Sie sich einfach bei uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Was ist der Freistell-Pfad?
Mit dem Freistell-Pfad können Sie kontrollieren wie genau wir die Bilder freistellen, aber auch im nachhinein jeden beliebengen Hintergrund selbst abändern. Der Pfad ist in Photoshop oder Photoshop Elements sichtbar.
PNG-Format ohne Pfad?
Das PNG-Format, kann im Gegensatz zum JPG-Format, einen transparenten Hintergrund darstellen, dass man hervorragend für Webseiten oder Collagen verwenden kann. Das Format unterstützt jedoch keinen Freistell-Pfad, dieser wird beim Speichern einfach verworfen. Falls Sie einen transparenten Hintergrund mit Pfad benötigen, benutzen Sie bitte das Tiff-Format.
JPG mit Original-Hintergrund?
Viele Fotografen möchten den Hintergrund selbst bestimmen und ändern. Für diesen Fall setzten wir nur den Freistell-Pfad um das gewünschte Produkt, damit der Original-Hintergrund zu 100% erhalten bleibt und Änderungen jederzeit möglich sind.
Wofür wir das TIFF-Format verwendet?
Eine TIFF-Datei ist ein wichtiges Format in der Druckvorstufe in Verlagen und Druckereien, weil es das CMYK-Farbmodell unterstützt. Außerdem speichern Fotografen TIFF-Bilder gerne mit einer hohen Farbtiefe (bis zu 32 Bit) ab, weshalb TIFF gern zum Datenaustausch nach der RAW-Konvertierung verwendet wird. Das TIFF-Format unterstützt mehrere Ebenen und ein transparenten Hintergrund + gesetztem Pfad, ideal zur Anschließenden Weiterbearbeitung in Photoshop. [LINK Anleitung]

0%
JPG – weißer Hintergrund – gesetzter Pfad
0%
JPG – original Hintergrund – gesetzter Pfad
0%
PNG – mit transparentem Hintergrund – ohne Pfad
0%
TIFF – transparenter Hintergrund – gesetzter Pfad